Wie ist eigentlich so ein Coaching?

Finde es beim knackigen Impuls-Coaching zum Schnupperpreis heraus!

Schreibst schon oder überlegst Du noch?

Schreiben erfüllt die einen mit großer Befriedigung und Freude, die anderen eigentlich nur mit Grauen. Die „Gerne-Schreiber“ wie die „Am liebsten würde ich das vermeiden-Schreiber“ haben eines gemeinsam: Ihnen fehlt häufig die Zeit und Muße, um sich in Ruhe mit dem, was da aufs Papier soll, zu befassen. Das Schreiben lässt sich aber auch in kurzen Zeitfenstern von 5- 10 Minuten gut machen. Das freut die einen wie die anderen. Am besten klappt das Schreiben in kurzen Intervallen, die einfach Spaß machen.

Hier lesen Sie eine Auswahl meiner Lieblings-Schreibimpulse für Leute mit wenig Zeit:

Welches Verhältnis zum Schreiben haben Sie? Tun sie es nur beruflich? Schreiben Sie, weil Sie es für die Uni müssen? Für eine Bewerbung? Oder schreiben Sie ganz freiwillig aus Lust und Laune? Im besten Falle macht Ihnen das Schreiben Spaß und befriedigt Sie. Sei es, dass Sie ein fertiges Produkt in der Hand halten. Sei es, dass Sie sich Zeit für sich und zur Selbstreflexion oder Inspiration genommen haben.  Schreiben beflügelt, Schreiben kann eine innere Stütze sein und lässt uns buchstäblich über uns hinauswachsen. Schreiben fördert den Wortschatz und die rhetorischen Fähigkeiten. Schreiben macht und zu selbstbewussteren Textern.

Allein die Zeitfenster für das eigene Schreiben sind oft so schmal, dass noch nicht einmal ein Blatt Papier durchpasst. Das ist schade, weil jeder noch so kurze Text, egal ob kreativ oder biografisch, Ihre Schreib-Fähigkeiten auch für andere Bereiche beispielsweise im Beruf oder in der Wissenschaft trainiert. Das haben wissenschaftliche Untersuchungen von Lutz von Werder, Katrin Girgensohn und die von vielen anderen belegt.

Was also tun? Setzen Sie sich mit PC oder Blatt und Stift für höchstens 10 Minuten hin, gerne in einem Café, am Schreibtisch oder im Bett und probieren Sie meine Lieblingsimpulse für Eilige aus:

Fünf-Jahres-Kalender-Tagebuch

Mit fünfmal je drei Zeilen für jeden Tag sind Sie dabei. So notiere ich fünf Jahre lang jeden Tag was los war. Ich halte Verabredungen, Alltägliches, Reisen, Projekte, Politisches, Erfreuliches oder Irritierendes fest. Das Kürzest-Tagebuch ist eine Alternative für Sie, wenn Sie morgens schnell raus müssen und abends nur noch müde ins Bett plumpsen wollen.

Elfchen für jeden Tag

Probieren Sie es doch mal mit dieser einfachen Versform, wobei Sie Ihre Laune, ein Erlebnis oder eine Person in elf Worten beschreiben, und zwar so:

Wort

Wort Wort

Wort Wort Wort

Wort Wort Wort Wort

Wort

Mit diesem 3-Minuten Text, öfter wiederholt, sagen wir täglich zu einer bestimmten Zeit, füllen Sie ein Tagebuch der ganz anderen Art. Es macht Spaß, Komplexes auf den Punkt zu bringen.

Spontan schreiben

In Schreibgruppen ist dies eine beliebte Aufwärmübung, auch Fließtext schreiben genannt. Nicht nur für Eilige ist es eine Möglichkeit schnell in den Schreibfluss zu kommen:

Nehmen Sie Ihren Stift und schreiben Sie ohne Pause für zwei Minuten. Warten Sie nichts ab, sondern legen Sie ohne Zögern und nachzudenken los. Ihnen fällt nichts ein? Dann schreiben Sie darüber. Irgendwann kommt was. Staunen Sie. Eine geniale Methode, das Schreiben (egal zu welchem Zweck) anzufangen.

Dankbarkeitstagebuch

Schreiben Sie auf, wofür Sie dankbar sind. Das gute Gefühl, lässt Sie über sich hinauswachsen und erweitert Ihren Horizont. Mit ein paar Zeilen jeden Tag, befeuern Sie nicht nur Ihre eigenes Potenzial, Sie stecken auch andere damit an. Das hat Barbara L. Fredrickson (Die Macht der guten Gefühle (2011) Campus Verlag) eindrucksvoll wissenschaftlich belegt.

·         Das war heute positiv in meinem Leben:

·         Das war mein Anteil daran:

·         Ich bin dankbar für…

Satzanfänge

Diese kurze Schreibübung gebe ich gerne im Stärkencoaching als Impuls für zuhause mit, wenn es um Zukunftsvisionen und Entwicklung geht.

 Vervollständigen Sie die Satzanfänge

·         Gestern…

·         Heute….

·         Morgen….

Schreiben Sie so viel Sie mögen. Allerdings reicht auch nur ein Satz. An was denken Sie? Versuchen Sie es mit positiven Dingen in Ihrem Leben, Ereignisse, die Sie auf gute Weise beseelen.  Wiederholen Sie diese Übung für verschiedene Lebensbereiche. Betrachten Sie, wenn Sie mögen, Ihre unterschiedlichen Rollen, beispielsweise als Familienmensch, als Freundin, im öffentlichen Leben usw.

Schreiben im Minutentakt. Gerade Eilige profitieren davon.

Zehn Minuten lang oder weniger zu schreiben geht eigentlich immer: in der U-Bahn, im Bett, am Schreibtisch. Mit der Zeit stellt sich ein echtes Bedürfnis, zum Stift zu greifen, ein, falls es nicht jetzt schon längst vorhanden ist. Probieren Sie es aus, hier für sich selbst zu sorgen. Mit dem Schreiben können Sie sich einiges bewusstmachen. Das führt im wahrsten Sinne des Wortes zu mehr Selbstbewusstsein. Schreibend kommen Sie Ihren Talenten auf die Spur trainieren nebenbei Ihre individuelle Schreibstimme. So kommen Sie natürlicher mit Ihren Bewerbungsschreiben und Texten im Selbstmarketing an. Eine Liste meiner Lieblings-Schreibimpulse habe ich in meinem Blogbeitrag bei junglewriting.de unter http://jungle-writing.de/10-kreative-schreibimpulse-fuer-eilige/ veröffentlicht. Hier bloggen und schreiben Schreibdidaktiker und Schreibdidaktikerinnen über das Kreative Schreiben. Wenn Sie für sich tiefer einsteigen wollen oder ein konkretes Anliegen haben, dann kommen Sie gerne zum Kennenlern-Gespräch. Vielleicht kann ich Ihnen eine gute Unterstützerin und Sparringspartnerin sein.

Über mich
Hallo, ich bin Sabine
Ich bin systemischer Coach, hinterfragende Zuhörerin und wert­schätzen­de Sparrings­partnerin mit einem Faible fürs Praktische.

In meinem Blog be­kommst du Impulse, Infos und Interessantes in Punkto Empowerment & Happy Healthy Ageing.
Kategorien
Suche
Newsletter
Du willst noch mehr Impulse?
Dann melde dich zu SaSa schreibt an! Mein insanely great Newsletter hält für dich einiges bereit:

Aus der Positiven Psycho­logie, dem Journaling und Biografischen Schreiben

Über Stärken, Schmerz­haftes, Familien Dynamik usw.

Für Frauen 45+, die mitten im Leben stehen und sich im Wald vor Bäumen nicht (mehr) sehen.

Weitere Impulse auf dem Blog

ICH- Stärke: 6 Booster für Dein Selbstwertgefühl

ICH- Stärke: 6 Booster für Dein Selbstwertgefühl

Expressives Schreiben als Heimapotheke

Schreiben mit Selbstcoachingeffekt